Tageswander Hausen 03102018

Seit 2013 wandert der Skiclub am Tag der Deutschen Einheit zu unterschiedlichen Örtlichkeiten und es ist immer ein schöner Tag der Gemeinsamkeit. Dieses Jahr führte uns die Tour nach Hausen. Unser Ziel war der traditionsreiche Gasthof „Kanne“. Bis dahin war es ein ganz schönes Stück Weg, ca. 15 km lagen vor uns.

Getroffen haben wir uns in Flacht im Neuenbühl. Kurz vor unserer Startzeit um 09.00 Uhr setzte dann der angekündigte Nieselregen ein. Jetzt kam bei den Organisatoren doch Bedenken auf, wer bei diesem Wetter alles noch mitlaufen würde. Nichtsdestotrotz konnten wir uns mit 32 Teilnehmer auf den Weg in Richtung Perouse machen. Weiter, oberhalb an Heimsheim vorbei, erreichten wir nach ca. 2 Stunden unseren Rastplatz beim Reitplatz. Der Regen hatte zwischenzeitlich ganz aufgehört und es war angenehmes Wanderwetter. Nach einer ca. 1-stündigen Erholungsphase machten wir uns weiter auf den Weg Richtung Merklingen. Danach lotste uns der Weg ein Stück der Würm entlang, bis wir außerhalb von Merklingen ein kurzes Stück bergan steigen mussten, um dann auf der Höhe angekommen bereits den ersten Blick auf Hausen werfen konnten. Das Ziel vor Augen beschleunigten sich dann auch die Schritte. In dem noch sehr ursprünglichen Gasthaus Kanne bekamen wir unser Mittagessen reserviert. Wir wurden dort im wahrsten Sinne des Wortes sehr gut bewirtet. Es ist schön, dass es so was heute noch gibt.

Der Bus der Firma Wöhr-Tours hat uns pünktlich in Hausen abgeholt und uns wie immer gut und sicher, wieder an unseren Startplatz zurück gebracht.

Vielen Dank an alle, die dabei waren und wir so wieder einen schönen Tag miteinander verbringen konnten.